Für Auszubildende

Das InnoVET-Projekt KI B³ entwickelt eine Zusatzqualifikation für Auszubildende aller Fachrichtungen zu dem Thema Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen. Die Auszubildenden erlernen Grundlagen und Basiswissen zum Thema Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen.

Umfang und Dauer:
Die Zusatzqualifikation für Auszubildende erstreckt sich über 100 Lerneinheiten à 45 Minuten, diese teilen sich auf einen Zeitraum von rund 9 Monaten auf.

„KI und Maschinelles Lernen“ ist die richtige Zusatzqualifikation für dich, wenn…
…Du Azubi in einem technischen oder kaufmännischen Beruf bist.
…Du mindestens im zweiten Ausbildungsjahr bist.
…Du mehr über KI wissen möchtest.
…Du extra Lernzeit für deine ZQ investieren und damit Deine Zukunft selbst in die Hand nehmen willst.
 
Was hast du von der Zusatzqualifikation?

  • Du verstehst die Grundbegriffe von KI.
  • Du kennst die Chancen und Risiken von KI.
  • Du kannst souverän mit Daten umgehen.
  • Du kannst anschließend nicht nur Daten analysieren, sondern weißt auch, was Maschinelles Lernen ist. 
  • Du machst dich damit bereit für die zukünftigen Herausforderungen der Arbeitswelt.
Dr. Anne Zühlke

Dr. Anne Zühlke

Hauptgeschäftsführung
IHK-Zentrale
Position: Projektleiterin Bildung, Hochschulpolitik und Fachkräftesicherung
Schwerpunkte: BWIHK Federführung Hochschulpolitik, Ansprechpartnerin für die regionalen Hochschulen, Akademische Fachkräftesicherung, Projektleitung "KI B³ - Künstliche Intelligenz in die Berufliche Bildung bringen"
Telefon: 07121 201-168
E-Mail schreiben
vCard herunterladen
LinkedIn
Zur Detailseite